Nicht nur eine vorbeugende, sondern auch eine heilende Wirkung bei Kopfschmerzen haben frische Gemüsesäfte. Gemüse enthält oft viel Magnesium, was krampflindernd und entspannend wirkt. Einige Gemüsesorten haben sich als besonders hilfreich erwiesen. Am besten werden sie in Form von Säften regelmäßig eingenommen.

Green vegetable smoothie in blenderKarotten und frischer Spinat ergeben zusammen eine wirkungsvolle Vitaminbombe gegen Kopfschmerzen. In einer Saftpresse werden die Karotten und der Spinat zu einem sämigen Saft zusammengestellt. Auf rund 300 ml Saft der Karotte werden 200 bis 250 ml von Spinatsaft gemischt. Die süße der Karotte sorgt für einen angenehmen Geschmack.

Eine ebenfalls gute Wirkung können Karotten in Verbindung mit Rote Bete und Gurke erzielen. Hier werden Karotten ausgepresst, bis sie 300 ml Saft ergeben haben. Dazu kommen 100 ml Gurkensaft sowie 100 ml von der frisch gepressten Rote Bete.

Wer frische Petersilie und Staudensellerie vor Ort zur Verfügung oder die Möglichkeit hat, das Gemüse zu bekommen, der sollte Karotten und Spinatsaft mit etwa 50 ml frischem Petersilien- oder Selleriesaft anreichern. Auch wenn hier der Geschmack gewöhnungsbedürftig ist, so kann sich die gesunde Mischung dennoch positiv auf Kopfschmerzen auswirken und sie lindern.

Tipp

Alle Säfte sollten in kleinen Schlucken getrunken werden. Je nachdem, welche Mischung am besten schmeckt ist es empfehlenswert, wenigstens ein Glas Gemüsesaft in einer Menge von 500 ml pro Tag einzunehmen.