wassereis-gegen-halsschmerzen

Die Grippe geht oft mit Halsschmerzen einher. Durch die Entzündung im Hals fällt es schwer, etwas zu Essen oder auch Trinken. Daher kann hier Eis Abhilfe schaffen. Das kühle Eis erreicht den Hals und lindert die Schluckbeschwerden. Allerdings sollte nicht jede Art von Eis bei einer Grippe gegessen werden. Von Milchspeiseeis ist dringend abzuraten, da es den Hals nur noch mehr verschleimt und die Entzündung nicht lindert. Besser ist es, sich Eis selber zu machen und so den Körper gleich noch mit Vitaminen zu versorgen.

wassereis-gegen-halsschmerzen

Anstatt Wassereis zu kaufen kann man es auch ganz leicht selbst machen.

Es gibt kleine Silikonformen, in denen Wassereis selbst gemacht werden kann. Aber auch die normalen Eiswürfelformen reichen hier bereits aus. So kann das selbstgemachte Eis in Form von Eiswürfeln langsam gelutscht werden. Um das Eis selbst zu machen bietet es sich an, in einer Saftpresse Zitronen und Orangen auszupressen. Kiwis sind auch sehr gut geeignet. Der entstandene Saft wird durch ein Sieb noch einmal abgeseiht, damit möglichst wenig Fruchtfleisch zurückbleibt. Anschließend wird der Saft mit Wasser verdünnt und in die Formen gegeben. Nun muss er nur noch im Tiefkühlfach zu Eis werden. Anschließend einfach aus der Form lösen und genießen.

Achtung!

Wenn das Eis zu sehr im Hals brennt, dann sollte auf reine Wassereiswürfel umgestiegen werden.